Es gibt Momente und vor allem Situationen, in denen es unabdinglich ist, die eigenen Kinder mal so richtig zusammen zu scheissen. Oh ja, das kann ich gut, denn wenn meine Nerven nach unmöglichem Benehmen blank liegen, kommt der Urschrei schon mal aus voller Röhre gepfiffen. Heute werden meine Jungs jedoch verschont, heut scheiss ich mal diese biedere, intolerante, engstirnige und überaus unmenschliche „Wir-Ertragen-Keine-Kleinkinder-Gesellschaft“ zusammen!

Habt Ihr eigentlich einen an der Waffel? Seid Ihr vollkommen durchgeknallt und voll weich in der Birne? Wo fehlt es Euch eigentlich? Ist bei Eurer Gen-Mutation etwas schief gelaufen? Habt Ihr nicht nur einen Sprung in der Schüssel, sondern seid mit Eurem eigenen Sprung vom Säuglings- ins griesgrämige Erwachsenenalter angekommen, ohne Halt im Kleinkindalter?

Fangen wir im Restaurant oder Kaffeehaus an:
Ihr braucht uns Mütter und schon gar nicht unsere Kinder von Anfang an schief anzuschauen! Wir wissen es!  Wir befinden uns nicht auf dem Spielplatz, wir wollen bloss kurz was essen und oder trinken!

Flugzeug:
Wir setzen uns hinter Euch, und Ihr schaut bereits genervt nach hinten? Die Kinder rütteln weder an Eurem Sitz noch turnen sie auf Eurer Glatze rum. Aber falls Ihr weiter so so saublöd aus der Wäsche schaut, klappe ich persönlich von hinten Euren Sitz während des ganzen Fluges in die Notlandeposition!

Und NEIN, wir wollen nicht mit dem Wohnwagen ins Toggenburg, nur weil Ihr 1950 auf diese Art und Weise die Ferien mit Euren 14 Geschwistern verbracht habt. WIR WOLLEN AN DEN WARMEN STRAND und zeigen unseren Kinder die WELT damit sie nicht so borniert mit Scheuklappen aufwachsen, sondern zu bereisten, toleranten und weltoffenen Menschen werden!

Und zum Abschluss der Brüller! Jobinserat:
Bei diesem Arbeitgeber darf man erst mit 40 Jahren arbeiten, aber bitte nur wenn Frau bereits erwachsene Kinder auf der Welt hat. Der Verfasser dieses Inserats braucht keine Aushilfs-Modeberaterin sondern eine Vollzeit-Lebensberaterin!

1536711_10151889330575036_1651041160_n

Ein hoch emotionales Thema, mit vielen Pros und Contras. Es gibt Situationen, in denen man sich über das Geschrei von Kinder aufregen kann, aber merkt Euch einfach eins: Es sind KINDER! Ihre Seelen sind rein, sie sind unsere Zukunft, und wir wollen ihnen doch ein Vorbild von Toleranz, Liebe und Verständnis sein. Keine griesgrämige, verbitterte alte Säcke, die keine Spur von Freude und Lebenslust mehr in sich tragen. TAMMI NOMAL!

Advertisements