Rund um mich haben alle Sex! Alle! Die Frischgetrennten, die nicht Getrennten (entweder mit ihrem oder nicht ihrem Ehepartner), die bald Getrennten, die Singles sowieso. Sogar mein 90-Jähriger Nachbar der seit neuestem mit einer 30-Jährigen oben ohne (SIE oben ohne!) im Garten händchenhaltend am potenten Eistee schlürft hat Sex.

Da ich ja ziemlich jungfräulich unterwegs bin, habe ich mir folgende Gedanken gemacht: Wenn es je zu einer Neo-Deflorierung kommen sollte, braucht es kein Kerzenlicht und Champagner, nein, nur etwas sollte stimmen: Die Musik! Musik war und ist in einem Liebesleben immer wichtig, zumindest für mich.

In den 80er sang Phil Collins „in the air tonight“ als ich mit ausgestreckten Armen am Fez mit meinem Schwarm getanzt habe. https://www.youtube.com/watch?v=YkADj0TPrJA

Da war alles noch so unschuldig. Das einzige was hart war, waren die Songtexte wie „Hard to say I’m sorry“ von Chicago. https://www.youtube.com/watch?v=eR9Ibt7AWN4

Und auch das nie-endende „Guguseli“ aka „Hello“ von Lionel Richie gaben den schönen langsamen Dance Groove an, lange bevor Adele uns konstant zu erreichen versuchte. https://www.youtube.com/watch?v=_0hU3uRTq0Y

Denn zu dieser Zeit brauchten wir noch keinen Sex, sondern „I need Love“, und ein bisschen Synthi von LL Cool J https://www.youtube.com/watch?v=NEUX-HYRtUA

In den 90er verloren wir unsere Jungfräulichkeit und R.E.M ihre Religion https://www.youtube.com/watch?v=xwtdhWltSIg

Apropos Lionel: Zwischendurch versuchte der gute Lionel auch mit Say you Say me, meine Emotionen zu erhitzen. Das schaffte er. Denn das ständige hin und her Say you Say me, ging mir richtig auf den Sack! Das nervte mich schon dazumal! Tammi! Mann! Chum mal zum Punkt! Say you oder me! Ja was jetzt?! Mach mi nöd fertig!https://www.youtube.com/watch?v=91AzUkwiFyo

In den 2000er wurde gevögelt was das Zeugs hielt. Zum Glück hielten auch die Kondome! Schliesslich waren wir kinderlos, jung und bereits leicht verdorben. Britney brachte uns die Hymne dazu. „Oh (ok, das „Oh“ ist dazugedichtet, „Baby hit me one more time“: https://www.youtube.com/watch?v=C-u5WLJ9Yk4&list=PL94D12C64C0DCE72F

Und heute, 2016 ist so viel los wie bei den Toten Hosen, darum wähle ich von den Jungs „Altes Fieber“ https://www.youtube.com/watch?v=CQYypFMTQcE

Hätte ich heute Sex würde ich Pink Floyd „Dark side of the moon“ wählen. Und nein, das hat nichts mit Analverkehr zu tun! Grüsel! https://www.youtube.com/watch?v=DLOth-BuCNY

Und vielleicht ist bis dahin die intime Kahlrasur auch wieder out und man darf getrost  von Guns n‘ Roses „Welcome to the jungle“ singen und stöhnen! https://www.youtube.com/watch?v=o1tj2zJ2Wvg

Advertisements